Wie die Gesundheitsbehörden am Samstag mitteilten, waren insgesamt 52 Babys in einer abgelegenen Gemeinde im Bundesstaat Chiapas mit einem Impfstoff gegen Tuberkulose und Hepatitis B geimpft worden. 32 von ihnen zeigten allergische Reaktionen, zwei starben daran. Die Regierung des Bundesstaates sprach von 37 betroffenen Kindern.