Das berichtete das Nachrichtenportals youm7. In Beni Sueif schossen Unbekannte bereits vor Beginn der Proteste auf eine Kaserne der Sicherheitskräfte.

Im Kairoer Bezirk Al-Nosha wurden an einer Strassensperre der Polizei kurz vor Beginn der Protestaktionen ein Unteroffizier und ein Passant erschossen. Zwei weitere Polizisten seien verletzt worden, teilte das Innenministerium mit.

Die ägyptische Muslimbruderschaft hatte zuvor erklärt, sie werde am "Freitag der Entschlossenheit" nur friedlich protestieren. In einer Stellungnahme, die das Pressebüro der Islamisten-Organisation in London verbreitete, hiess es, die Allianz gegen die Entmachtung von Mursi durch die Armee werde sich "durch die willkürliche Festnahme ihrer Führer nicht besiegen lassen".

Die Armee hatte Mursi, der aus der Muslimbruderschaft stammt, am 3. Juli nach Massenprotesten gegen ihn und seine Regierung abgesetzt.