Sie veröffentlichte anrührende Fotos der toten Tiere - darunter von einem Elefantenjungen, das seine tote Mutter mit dem Rüssel liebkost.

Eine Einsatzgruppe, an der auch die Naturschutzorganisation WWF beteiligt ist, soll die Vorfälle nun aufklären. Sabahs Umweltminister Masidi Manjun kündigte harte Strafen an, sollte sich der Verdacht bestätigen und die Täter gefunden werden.

In der Wildnis von Borneo leben nur noch knapp 2000 der vom Aussterben bedrohten Zwergelefanten. Ihr natürlicher Lebensraum verkleinert sich zunehmend durch Rodungen der Wälder.