Italien

Weniger als 1000 Corona-Neuinfektionen in Italien

Ein medizinischer Mitarbeiter im Schutzanzug entnimmt an einer Drive-Thru-Station vor dem San Carlo Borromeo Krankenhaus Abstriche für Corona-Tests. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

Ein medizinischer Mitarbeiter im Schutzanzug entnimmt an einer Drive-Thru-Station vor dem San Carlo Borromeo Krankenhaus Abstriche für Corona-Tests. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

In Italien ist die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen wieder unter die Marke von 1000 gesunken. Am Montag verzeichneten die Behörden in dem Mittelmeerland 996 neue bestätigte Fälle innerhalb von 24 Stunden. Am Tag davor waren es noch 1365 gewesen. In der vergangenen Woche hatten die Werte sogar noch höher gelegen.

Am 22. August war die Marke von 1000 neuen Fällen pro Tag in Italien nach Monaten mit deutlich niedrigeren Werten überschritten worden. Anschliessend sank der Wert kurz unter 1000, um dann auf mehr als 1400 zu klettern. Der Anstieg verstärkte in dem Land, das ab Februar besonders heftig von der Corona-Pandemie getroffen worden war, die Angst vor einer zweiten Infektionswelle.

Die Zahl der Todesfälle stieg am Montag um 6. Die Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten liegt damit bei 35 483. Insgesamt registrierte das Mittelmeerland bisher fast 270 000 Infektionsfälle.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1