Brasilien

Weisse in Brasilien erstmals nicht mehr in der Mehrheit

Weisse Menschen sind in Brasilien nicht mehr in der Mehrheit (Symbolbild)

Weisse Menschen sind in Brasilien nicht mehr in der Mehrheit (Symbolbild)

Die Weissen sind einer neuen Erhebung zufolge in Brasilien erstmals nicht mehr in der Mehrheit. Von 191 Millionen Brasilianern bezeichneten sich 91 Millionen als weiss, 82 Millionen als Mestizen und 15 Millionen als schwarz, wie aus der am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten Bevölkerungsstatistik hervorgeht.

Weitere zwei Millionen erklärten sich für asiatisch und 817'000 für Nachkommen der Ureinwohner. "Zum ersten Mal ist die Zahl der Menschen, die sich als weiss bezeichnet, gesunken", erklärte das brasilianische Institut für Geografie und Statistik (IBGE).

Seit der vorherigen Bevölkerungsstatistik aus dem Jahr 2000 sei die Zahl der Weissen von 53,7 Prozent auf 47,7 Prozent im Jahr 2010 gesunken, hiess es weiter. Zugleich stieg die Zahl der Schwarzen von 6,2 auf 7,6 Prozent, die Zahl der Mestizen von 38,5 auf 43,1 Prozent.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1