"Danke Majestät", titelte am Dienstag die Boulevardzeitung "De Telegraaf". Die Tageszeitung "De Volkskrant" würdigte die Monarchin als "Mutter des Vaterlandes". Künstler und Politiker aller Parteien lobten den Einsatz der Königin, die nach 33 Jahren den Thron an ihren Sohn Willem-Alexander abgeben will. Mehr als 7,4 Millionen Niederländer hatten am Montagabend die Fernsehansprache ihrer Königin gesehen, in der Beatrix ihre Abdankung ankündigte.

Zu ihrem Abschied will Königin Beatrix am 30. April kein "nationales Geschenk". Das sei der "ausdrückliche Wunsch" der Monarchin, erklärte Premier Mark Rutte in Den Haag. Beatrix und ihr Sohn, Kronprinz Willem-Alexander, wollten angesichts der finanziell schwierigen Zeiten des Landes eine einfache Feier zum Thronwechsel.

Auch ein grosses Abschiedsgeschenk im Namen des Landes erscheine ihr daher nicht passend. "Wir wollen Schlichtheit, aber das heisst nicht, dass es kein prächtiger Tag wird", betonte der Ministerpräsident im niederländischen Fernsehen.