Vulkanausbruch

Vulkan in Indonesien spuckt Aschewolke 800 Meter in die Luft

Die Rauchsäule über dem Lokon ist schon aus weiter Entfernung zu sehen

Die Rauchsäule über dem Lokon ist schon aus weiter Entfernung zu sehen

Der seit mehreren Tagen aktive Vulkan Mount Lokon in Indonesien hat bei drei neuerlichen Ausbrüchen am Samstag Asche gespuckt. Die dicke, graue Aschewolke sei mehr als 800 Meter über den Kraterrand hinaus in den Himmel gestiegen.

Das sagte Ferry Rusmawan von der örtlichen Überwachungsstation für vulkanische Aktivitäten. Verletzt wurde nach ersten Berichten niemand.

Tausende Bewohner der Region rund um den Vulkan haben die Flucht ergriffen, nachdem es seit Donnerstagabend zu drei heftigen Ausbrüchen gekommen war. Bereits vergangene Woche war für den auf der Insel Sulawesi gelegenen Mount Lokon erhöhte Alarmbereitschaft ausgerufen worden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1