Wer das vom Papst gesegnete Fahrzeug am Samstag kaufte, teilte das Auktionshaus Sotheby's in Monaco nicht mit. Das in den Vatikanfarben Weiss und Gelb lackierte Unikat aus der italienischen Sportwagenschmiede hatte der Papst im November erhalten. Sein Wert war auf bis zu 350'000 Euro (rund 418'000 Franken) geschätzt worden.

Der Erlös des PS-Boliden vom Typ Huracán fliesst in mehrere Wohltätigkeitsprojekte im Irak, in Afrika und in Italien, wie der Vatikan im November mitteilte.

In der Vergangenheit wurde Franziskus auch schon mit einer Harley Davidson bedacht, die ebenfalls für karitative Zwecke unter den Hammer kam.