Nordkorea

US-Präsident Trump wünscht Nordkoreas Machthaber Kim alles Gute

Die Gerüchte um eine schwere Erkrankung des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un haben den US-Präsidenten Donald Trump dazu veranlasst, Kim eine gute Genesung zu wünschen. (Archivbild)

Die Gerüchte um eine schwere Erkrankung des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un haben den US-Präsidenten Donald Trump dazu veranlasst, Kim eine gute Genesung zu wünschen. (Archivbild)

US-Präsident Donald Trump hat dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un angesichts von Medienberichten über dessen ernsthafte gesundheitliche Probleme alles Gute gewünscht.

Die USA wüssten nicht, ob die Berichte über seine Krankheit zutreffend seien, sagte Trump am Dienstagabend (Ortszeit) im Weissen Haus. Er wünsche Kim auf jeden Fall alles Gute. Er komme "sehr gut" mit dem Nordkoreaner klar, fügte er hinzu. "Ich will, dass es ihm gut geht", sagte der Präsident.

Die unbestätigten Berichte legten sehr ernsthafte Gesundheitsprobleme nahe, sagte Trump. Der US-Nachrichtensender CNN hatte unter Berufung auf Erkenntnisse der Geheimdienste berichtet, dass sich Kim nach einer Herz-Operation in kritischem Zustand befinde. Die Regierung in Südkorea reagierte jedoch skeptisch auf den Bericht.

Gesicherte Erkenntnisse zur Lage in Nordkorea, das weitgehend von der Aussenwelt isoliert ist, gab es zunächst nicht. Kims Alter wird in Südkorea auf 36 Jahre geschätzt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1