Obama hatte in einem Gastbeitrag für die britische Zeitung "The Daily Telegraph" als Grund für seinen Grossbritannienbesuch angegeben, er wolle "Ihrer Majestät" seine Glückwünsche persönlich überbringen.

Bereits zuvor hatte Obama eine wichtige Botschaft seiner Visite verkündet: Er rief die Briten im Klartext auf, beim Referendum im Juni für den Verbleib in der EU zu votieren. Das heisse Eisen "Brexit" dürfte auch beim Gespräch mit Premierminister David Cameron im Mittelpunkt stehen.

Für den Abend haben Prinz William und seine Frau Kate die Obamas zu einem Dinner im Kensington Palast geladen. Auch Prinz Harry nimmt daran teil. Obama bleibt bis Sonntag in London und fliegt dann nach Hannover, wo er die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft.