Somalia

US-Armee tötet Anführer der Al-Shabaab-Miliz in Somalia

Kämpfer der Al-Shabaab-Miliz in Somalia (Archiv)

Kämpfer der Al-Shabaab-Miliz in Somalia (Archiv)

Das US-Verteidigungsministerium hat den Tod des Anführers der radikalislamischen Al-Shabaab-Miliz bestätigt. Ahmed Abdi Godane sei in Folge einer US-Militäroperation am Montag in Somalia ums Leben gekommen, teilte das Pentagon in Washington mit.

"Godane vom Schlachtfeld zu entfernen ist ein bedeutender operativer Verlust für Al-Shabaab", erklärte Pentagon-Sprecher John Kirby in der Mitteilung. Dem erfolgreichen Militäreinsatz seien "Jahre mühevoller Arbeit unserer Geheimdienst-, Militär- und Justizmitarbeiter vorausgegangen".

Das US-Militär hatte den Luftangriff auf ein Treffen Godanes mit Shabaab-Kommandanten laut Pentagon am Montag gegen 17.20 Uhr MESZ in der somalischen Region Unter-Shabelle ausgeführt. Dabei seien Kampfflugzeuge und unbemannte Drohnen im Einsatz gewesen, die mehrere "Hellfire"-Raketen abgefeuert und lasergesteuerte Bomben abgeworfen hätten.

Eine Beteiligung von Bodentruppen habe es nicht gegeben, hatte Pentagon-Sprecher Kirby am Dienstag erklärt. In den Tagen nach dem Angriff war das Schicksal Godanes zunächst unklar gewesen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1