Es rüttelt, als die Lockheed WP-3D Orion die Wand zum Auge des Sturms durchbricht. Doch die «Hurricane Hunters», die «Sturm-Jäger», sind sich das gewohnt – es ist nicht ihr erster Flug mitten in einen Wirbelsturm.

So auch Maskottchen Kermit, der Frosch, der im Cockpit baumelt. Er steht für den Namen des Spezialflugzeugs der Sturm-Experten, dieses heisst gleich wie der Frosch aus der Muppet-Show. 

Von ihrem Flug in den Sturm erhofften sich die US-Forscher möglichst viele Daten über «Irma». Nachdem «Harvey» vor allem über Texas gewütet hat, bahnt sich «Irma» nun ihren Weg der Zerstörung über die Karibik-Inseln mit Kurs auf Florida. 37 Millionen Menschen könnten in den kommenden Tagen von ihren verheerenden Kräften ausgesetzt sein, bereits sind erste Menschen ums Leben gekommen.

Im Auge des Wirbelsturms ist es seltsam still. «Man nennt das auch den Stadion-Effekt», erklären die staatlichen Experten auf Twitter:

Und tatsächlich schwebt das Flugzeug wie im Innern eines riesigen Stadions, bestehend aus nichts als Wolken und blauem Himmel. Alles andere als die brutale Realität auf dem Boden. (smo)

Blick aus dem Fenster: Der Flug in den Sturm aus anderer Perspektive.

Blick aus dem Fenster: der Flug in den Sturm aus anderer Perspektive.