Nach der am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Gallup haben 49 Prozent der Befragten im Nachhinein eine gute Meinung vom Vorgänger des derzeitigen Präsidenten Barack Obama. 46 Prozent denken anders.

Die Telefonumfrage von rund 1500 erwachsenen Amerikanern sei bereits Anfang Juni gemacht worden, teilte Gallup mit - also vor dem Aufflammen des Skandals um das Datenspionage-Programm des US-Geheimdienstes, für das noch die Bush-Regierung die Grundlagen gelegt hatte.

Der Ex-Präsident hat damit mächtig aufgeholt: Als er sein Amt 2009 an Obama übergab, sahen ihn lediglich 40 Prozent der Wähler positiv. In den Folgejahren war sein Ansehen immer weiter gesunken. Die Beliebtheitsquote von Obama liegt nach einer separaten Gallup-Studie derzeit lediglich bei 47 Prozent.