Indien

Über drei Millionen Corona-Infektionen in Indien seit Pandemiebeginn

Medizinisches Personal wartet im indischen Gauhati auf eine Probe, für einen Corona-Test. Foto: Anupam Nath/AP/dpa

Medizinisches Personal wartet im indischen Gauhati auf eine Probe, für einen Corona-Test. Foto: Anupam Nath/AP/dpa

In Indien hat die Zahl der Corona-Fälle die Marke von drei Millionen überschritten. Dies geht aus Daten der Regierung hervor, die am Sonntag veröffentlicht wurden. Indien verzeichnet seit fast drei Wochen den weltweit grössten täglichen Anstieg von Corona-Fällen. Das Land rangiert an dritter Stelle hinter Brasilien und den USA bei den weltweit höchsten Fallzahlen. Auch Südkorea meldete am Sonntag steigende Infektionszahlen.

Die Zahlen des indischen Gesundheitsministeriums im Detail: In dem Land mit insgesamt 1,3 Milliarden Einwohnern seien seit Beginn der Pandemie 3 044 940 Infektionen registriert worden. Allein in den vorangegangenen 24 Stunden seien 69 239 neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich den Angaben zufolge auf 56 706. Rund 2,2 Millionen Menschen seien bisher genesen.

In Südkorea meldeten die Behörde die höchste Zahl an Neuinfektionen seit dem 7. März. Es habe 397 neue Ansteckungen binnen eines Tages gegeben, damit habe sich die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf 17 399 erhöht. Die Hauptstadt Seoul sei besonders hart getroffen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1