In den letzten 24 Stunden seien die Schmerzen noch schlimmer geworden, sagte Klinikleiter Rueben Devlin bei einer Pressekonferenz. Die Untersuchung habe ergeben, dass Ford eine Geschwulst habe. Eine Biopsie solle bis Ende der Woche klären, ob es sich um einen gutartigen oder einen bösartigen Tumor handle.

Danach könne über die Behandlung entschieden werden, sagte Devlin weiter. Fords Bruder Doug bat die Medien bei der Pressekonferenz, die Privatsphäre des Bürgermeisters zu respektieren. "Es ist traurig, dass ich heute hier sein muss", sagte er. Aber Rob Ford sei bei guter Laune und bedanke sich bei allen, die ihm gute Besserung gewünscht hätten.

Ford war durch Drogeneskapaden international bekannt geworden. Im vergangenen November gestand er nach hartnäckigem Leugnen, Crack konsumiert und jahrelang illegale Drogen gekauft zu haben. Zudem entschuldigte er sich für wiederholte Ausfälle unter Alkoholeinfluss.

Der Stadtrat hatte daraufhin seine Macht grösstenteils beschnitten. Im Juni kehrte er nach einer Entziehungskur ins Amt zurück. Er strebt eine Wiederwahl im Oktober an.