China

Tausende Chinesen protestieren gegen Veruntreuung ihrer Guthaben

In der Provinz Henan erstürmten Tausende betrogene Sparer eine Bahnstation (Symbolbild)

In der Provinz Henan erstürmten Tausende betrogene Sparer eine Bahnstation (Symbolbild)

Tausende Chinesen sind wegen der Veruntreuung ihrer Sparguthaben auf die Strasse gegangen. Wie die staatlichen Medien am Dienstag berichteten, sehen sich die Behörden angesichts der zunehmenden Proteste gezwungen, gegen betrügerische Machenschaften verschärft vorzugehen.

Die jüngsten Proteste fanden in der Stadt Anyang in der Provinz Henan statt. Tausende betrogene Sparer erstürmten dort am Sonntag eine Bahnstation und kündigten an, ihre Proteste nach Peking zu tragen.

Auf Fotos war zu sehen, dass dutzende Polizisten den Demonstranten gegenüberstanden, teilweise in schwerer Schutzkleidung. 21 Demonstranten seien in Anyang festgenommen worden, berichtete die Zeitung "China Business News".

Betrüger locken die Sparer mit hohen Zinsversprechungen und verschwinden dann mit dem Geld. Bei einer Razzia im September etwa waren mehr als einhundert mutmassliche Täter festgenommen worden, die Geld in Höhe von mehreren Millionen Dollar veruntreut haben sollen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1