Der Eingriff sei "erfolgreich verlaufen", teilte das Büro von Präsident Jacob Zuma in einem Communiqué mit. Der 94-jährige Friedensnobelpreisträger war vor einer Woche wegen einer Lungenentzündung in ein Spital in der Hauptstadt Pretoria eingeliefert worden.

Nach Behandlung der Lungenentzündung hätten sich die Ärzte entschieden, auch die Gallensteine zu entfernen, hiess es in der Erklärung.

Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheid-System hatte Mandela 27 Jahre lang in Haft gesessen. Als Führer der Schwarzen und Präsident ebnete er den Weg zu Frieden und Aussöhnung zwischen den Rassen in Südafrika.