Nach Angaben eines Militärs, der ungenannt bleiben wollte, wurden bei der Aktion vor Sonnenaufgang sieben Taliban getötet. Laut ISAF war der Mann am Mittwoch in der Nähe des Distrikts Sarobi in der Provinz Kabul von Aufständischen entführt worden.

Als Geheimdienstinformationen zeigten, dass unmittelbar Gefahr für sein Leben bestehe, habe US-General John Allen den Befehl zu der Befreiungsaktion gegeben. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen war der Arzt in Afghanistan am Aufbau von Spitälern beteiligt.

Ausländische Zivilisten werden in Afghanistan im Vergleich zu Einheimischen eher selten entführt. Im Juni allerdings waren eine Britin und eine Kenianerin unter den Entführungsopfern. Auch sie konnten von Soldaten befreit werden.