Der Reaktor des U-Boots sei zum Zeitpunkt des Brands am Mittwoch (Ortszeit) nicht in Betrieb gewesen und von dem Feuer auch nicht betroffen. Das U-Boot hatte demnach auch keine Waffen an Bord.

Die Ursache des stundenlang wütenden Brandes war unklar. Die Einsatzkräfte mussten Ausrüstung unter anderem vom rund 90 Kilometer entfernten Internationalen Flughafen von Boston heranschaffen.

Die "USS Miami SSN 755" befand sich zu Wartungszwecken auf der Werft auf einer Insel in Kittery nahe der Stadt Portsmouth im US-Staat New Hampshire. Die Gegend ist bei Touristen beliebt.