Die Explosion in der Stadt Peschawar ereignete sich, als sich die Menschen am Samstag zum Mittagsgebet versammelten, so die Polizei. Vier Personen seien sofort tot gewesen, zwei erlagen im Spital ihren Verletzungen, sagte ein Arzt. Zwei weitere Personen seien in kritischem Zustand.

Nach Angaben von Bombenexperten der Polizei hatten die Attentäter etwa vier Kilogramm Sprengstoff nahe der Kanzel in der sunnitischen Moschee deponiert. Es bekannte sich niemand zu dem Anschlag. In der Vergangenheit hatten die pakistanischen Taliban öffentliche Gebäude in der Region zum Ziel ihrer Angriffe gemacht.