Das Rathaus riet zudem allen Bewohnerinnen und Bewohnern, auf ihr Auto und lange Spaziergänge zu verzichten und die Fenster geschlossen zu halten. Über der Stadt lag dichter Rauch. Zudem ächzt sie seit Anfang September unter Rekordtemperaturen von bis zu 36 Grad.

Seit drei Tagen wüten im Nordwesten von Kiew zwei Waldbrände, ein weiterer brach am Mittwoch im Südwesten der Hauptstadt aus.