Afghanistan-Krieg

Schon wieder: Anschlag auf NATO-Fahrzeuge

27 Tanklastwagen der NATO wurden in einem Attentat der Taliban völlig zerstört. Foto: AP

27 Tanklastwagen der NATO wurden in einem Attentat der Taliban völlig zerstört. Foto: AP

In Pakistan wurden mindestens 27 Fahrzeuge der NATO völlig zerstört. Damit griffen die Taliban die internationalen Truppen innert weniger Tage wiederholt empfindlich an.

Diesen Samstag wurden in Pakistans Provinz Belutschistan mindestens 27 NATO-Tanklastwagen und drei weitere Fahrzeuge in Brand gesteckt. Das Attentat wird den Taliban zugeschrieben. Eine Gruppe Aufständischer habe das Feuer auf die Fahrzeuge eröffnet, berichtete die private pakistanische TV-Station «Geo TV». Die Laster waren offenbar mit Benzin vollgetankt.

Die Tanklastwagen seien von der Hauptstadt Karachi an ihren Bestimmungsort unterwegs gewesen, als die Taliban auf sie feuerten. Innert neun Tagen ist das bereits der fünfte Anschlag auf Autos der internationalen Allianz, seitdem Pakistan die Hauptversorgunsroute zu Afghanistan wegen Streitigkeiten mit den USA blockierte. Kampfjets der NATO griffen offenbar pakistanische Truppen an, zwei Soldaten starben.

Kurz nach dem Attentat öffnete Pakistan die Route wieder, nachdem sich die USA offiziell für den Angriff entschuldigte. (Geo TV/cbk)

Meistgesehen

Artboard 1