Die Angreifer warfen Stühle und hinderten Mussa kurzzeitig am Verlassen des Saales des Sportklubs Al-Scharkija in der Stadt Sagasig. Die Sicherheitskräfte griffen nach Angaben lokaler Medien erst sehr spät ein.

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb einer Woche, dass Randalierer bei einem öffentlichen Auftritt des früheren Generalsekretärs der Arabischen Liga auf dessen Anhänger losgehen. Mussa gehört zu den Kandidaten mit den besten Chancen bei der Präsidentschaftswahl.

Festnahmen

Unterdessen nahm die Polizei zwei Verdächtige fest, die an der Attacke auf den islamistischen Präsidentschaftskandidaten Abdel Moneim Abul Fotuh vor einer Woche beteiligt gewesen sein sollen. Nach Informationen aus Sicherheitskreisen handelt es sich um zwei vorbestrafte Verbrecher.

Nach dem Überfall auf Abul Fotuh, der nach einer Veranstaltung in einem Vorort von Kairo mit einem Gewehrkolben geschlagen und ausgeraubt worden war, war über einen möglichen politischen Hintergrund der Tat spekuliert worden. Die Polizei behandelt den Fall jedoch als gewöhnlichen Raubüberfall.

Die offizielle Registrierung der Kandidaten für die Präsidentenwahl beginnt am 10. März. Der Wahltermin, der voraussichtlich im Juni sein wird, steht noch nicht fest.