Schiffsunglück

Schiff mit 166 Menschen an Bord vor Nigeria gesunken

Ein Schiff der deutschen Marine unterwegs in Nordafrika (Symbolbild)

Ein Schiff der deutschen Marine unterwegs in Nordafrika (Symbolbild)

Vor der Küste Nigerias ist ein Schiff mit 166 Menschen an Bord gesunken. Möglicherweise hätten nur zwei Menschen das Unglück überlebt, erklärten die Rettungsdienste.

Vor der Küste Nigerias ist ein Schiff mit 166 Menschen an Bord gesunken.

Das Schiff war den Angaben zufolge auf dem Weg von Nigeria nach Gabun und ging 40 Seemeilen vor der Küste unter. Die Ursache war zunächst unklar.

Schiffsunglücke kommen in Afrika relativ häufig vor. Ein Grund dafür sind mangelhafte Sicherheitsstandards. 2010 waren auf einem Fluss in Kongo bis zu 138 Menschen ums Leben gekommen, als ihr Schiff wegen Überladung kenterte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1