Russland

Russland unterzeichnet Kooperationsabkommen mit Abchasien

Präsident Putin und sein abchasischer Amstkollege Raul Chadschimba

Präsident Putin und sein abchasischer Amstkollege Raul Chadschimba

Russlands Präsident Wladimir Putin hat mit der abtrünnigen georgischen Provinz Abchasien ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Die Regierung in Tiflis warf Russland daraufhin vor, die Region annektieren zu wollen.

Die NATO und die Europäische Union kritisierten die Vereinbarung scharf und erklärten am Montag, diese nicht anzuerkennen. Teil des Abkommens sind gemeinsame Verteidigungsaktivitäten und "ein Schutz der Staatsgrenze der Republik von Abchasien mit Georgien". Zudem stellt Russland der Region fünf Milliarden Rubel (106 Millionen Franken) zur Verfügung.

Die Vereinbarung sei "absurd und unlogisch", sagte Georgiens Präsident Georgi Margwelaschwili. In dem südlich von Russland liegenden Land hatte die russische Armee Separatisten in den abtrünnigen Provinzen Abchasien und Ossetien 2008 unterstützt und damit die Abspaltung beider Grenzregionen ermöglicht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1