Der Fels-Monolith «El Capitan» war erst vor zwei Jahren erstmals überhaupt ohne technische Hilfsmittel bezwungen worden. Die beiden Amerikaner Tommy Caldwell und Kevin Jorgensen benötigten dafür 19 Tage.

In bloss acht Tagen schaffte es nun der Tscheche Adam Ondra. Und dies, obwohl er sich zunächst an die äusserst glatte Granit-Oberfläche gewöhnen musste, deren Haltepunkte er «teilweise mit dem Mikroskop» habe suchen müssen.

Da muss man schwindelfrei sein: Frühstück  in luftiger Höhe an der «El Capitan»-Felswand.

Da muss man schwindelfrei sein: Frühstück in luftiger Höhe an der «El Capitan»-Felswand.

Ondra hält es für möglich, dass die «Dawn Wall»-Route noch schneller begangen werden kann. «Das ist etwas, was mich für die Zukunft motivieren könnte», sagte der 23-Jährige. (ram)

Picknick mit Aussicht: Adam Ondra hat nur noch wenige Meter am «El Capitan» vor sich.

Picknick mit Aussicht: Adam Ondra hat nur noch wenige Meter am «El Capitan» vor sich.