Syrien

Regierungsgegner töten prominenten Schauspieler in Syrien

Der offenbar von Regierungsgegnern getötete Schauspieler Mohammed Rafeh (Archiv)

Der offenbar von Regierungsgegnern getötete Schauspieler Mohammed Rafeh (Archiv)

In Syrien ist ein prominenter palästinensischer Schauspieler und mutmasslicher Anhänger von Präsident Baschar al-Assad ermordet worden. Der 30 Jahre alte Mohammed Rafeh wurde in Damaskus von Regierungsgegnern entführt und getötet.

Sein Vater Ahmad Rafeh sagte, die Leiche sei den Angehörigen am Sonntag übergeben worden. "Mein Sohn wurde kaltblütig ermordet", sagte Rafeh telefonisch aus Damaskus. Die Leiche habe Schusswunden am Kopf und am Hals aufgewiesen.

Die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte, Rafeh sei am Freitagabend im Stadtteil Barseh verschleppt worden. Grund sei offenbar, dass er der Regierung Informationen über Regierungsgegner geliefert habe.

Rafeh war ein prominenter Fernsehschauspieler; er wurde in Syrien geboren. In sozialen Netzwerken wurde dazu aufgerufen, ihn für seine Unterstützung Assads zu bestrafen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1