Raumfahrt

Raumstation ISS weicht erfolgreich einem Trümmerteil aus

Die Weltraumstation ISS hat ein erfolgreiches Ausweichmanöver hinter sich (Archiv)

Die Weltraumstation ISS hat ein erfolgreiches Ausweichmanöver hinter sich (Archiv)

Die Internationale Raumstation ISS ist am Dienstag erfolgreich potenziell gefährlichem Weltraumschrott ausgewichen.

Mit der Zündung von Schubdüsen wurde die ISS mit ihrer sechsköpfigen Besatzung in eine sichere Position gebracht, die nicht in der Flugbahn des Trümmerteils eines früheren Forschungssatelliten der NASA lag.

Das Teil hätte sich der Raumstation sonst bis auf 160 Meter genähert, letzte Berechnungen gingen allerdings von 800 Metern aus. Wegen der Unsicherheit beschloss die Weltraumbehörde aber, die ISS vorsichtshalber aus dem Weg zu räumen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1