Südafrika

Rasern in Südafrika droht bei Unfall Verurteilung wegen Mord

Raser in Südafrika müssen mit drastischen Strafen rechnen (Symbolbild)

Raser in Südafrika müssen mit drastischen Strafen rechnen (Symbolbild)

Die südafrikanische Regierung geht mit drastischen Massnahmen gegen Verkehrsrowdys vor. Verkehrsminister Sibusiso Ndebele kündigte vor der Oster-Reisesaison an, dass Raser, die den Tod anderer Verkehrteilnehmer verursachen, wegen Mordes verurteilt werden könnten.

Der Minister hatte selbst einen Sohn bei einem Verkehrsunglück verloren. Er verwies auf einen Unfall vom Samstag in Kwazulu-Natal mit vier Toten, bei dem der Fahrer betrunken gewesen sei und keinen gültigen Führerschein besessen habe.

Südafrikas Strassen gehören zu den gefährlichsten der Welt, täglich kommen auf ihnen mehr als 35 Menschen ums Leben. Erst im November starben beim Zusammenstoss von zwei Sammeltaxis mit einem Lastwagen in der Provinz Ostkap 20 Menschen, unter ihnen zwei Kinder.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1