Frankreich

Polizei nimmt mutmassliche Helfer der Attentate von Toulouse fest

Spezialkräfte der Polizei vor der Wohnung des Attentäters Merah (Archiv)

Spezialkräfte der Polizei vor der Wohnung des Attentäters Merah (Archiv)

Ein knappes Jahr nach einer religiös motivierten Mordserie in Toulouse haben französische Anti-Terror-Ermittler zwei mutmassliche Helfer des Täters festgenommen. Die Männer stehen unter Verdacht, Mohamed Merah bei den Morden unterstützt zu haben.

Sie seien etwa 30 Jahre alt und gehörten zur Salafisten-Bewegung in Toulouse, berichtete der Radiosender France Info am Mittwoch unter Berufung auf Polizeikreise.

Im März vergangenen Jahres hatte der radikale Islamist Mohamed Merah an drei Tagen insgesamt sieben Menschen im Grossraum Toulouse erschossen. Unter ihnen waren drei Kinder und ein Lehrer einer jüdischen Schule.

Bevor Merah nach rund 32-stündiger Polizeibelagerung seiner Wohnung bei einer wilden Schiesserei getötet wurde, hatte er sich selbst als Mudschaheddin (Gotteskrieger) bezeichnet und erklärt, dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahezustehen.

Als ein möglicher Mitwisser der Taten galt bislang lediglich sein Bruder Abdelkader. Er sitzt in Untersuchungshaft. Zwei Anfang Dezember festgenommene Verdächtige mussten wieder freigelassen werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1