Deutschland

Polizei-Grosseinsatz bei Hochzeit von Familienclans im Ruhrgebiet

Die Polizei in Deutschland kontrollierte bei einer Hochzeitsfeier zweier Familienclans die Gäste und rund 160 Fahrzeuge. (Symbolbild)

Die Polizei in Deutschland kontrollierte bei einer Hochzeitsfeier zweier Familienclans die Gäste und rund 160 Fahrzeuge. (Symbolbild)

Bei einem Grosseinsatz hat die deutsche Polizei hunderte Gäste einer Hochzeitsfeier zweier Familienclans kontrolliert. Mehrere Hundertschaften hätten am Sonntagabend in Mülheim an der Ruhr die Gäste und rund 160 Fahrzeuge überprüft.

Wie die Polizei Essen mitteilte, sind unter den Gästen "etliche Personen mit polizeilichen Vorerkenntnissen" gewesen. Medienberichten zufolge handelte es sich um libanesische Grossfamilien. Zudem hätten Kontakte ins Rocker-Milieu bestanden.

Der Einsatz sei Teil einer "Null-Toleranz-Strategie" gewesen, erklärte die Polizei. "Machtdemonstrationen" und "Normverstösse" sollten nicht zugelassen werden. Zugleich hätten die Feierlichkeiten so wenig wie möglich beeinträchtigt werden sollen.

Die Polizei errichtete Kontrollstellen an den Einfahrtsstrassen zum Veranstaltungsort der Hochzeit. Drei Verdächtige wurden für weitere Ermittlungen auf eine Polizeiwache gebracht. Es bestehe der Verdacht von Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz und das Fahrerlaubnisrecht, erklärte die Polizei. Gegen einen 38-jährigen Gast lag zudem ein offener Haftbefehl vor.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1