Malala war im Oktober nach England ausgeflogen worden, um dort medizinisch behandelt zu werden. Die Klinik veröffentlichte am Samstag Fotos vom Treffen des Mädchens mit Zardari und dessen Tochter Asifa Bhutto.

Offenbar macht ihre Genesung Fortschritte: Auf einem der Bilder ist sie stehend neben dem Präsidenten zu sehen, nachdem sie bisher auf Spital-Fotos stets im Bett liegend zu sehen war.

Zwei Kämpfer der radikalislamischen Taliban hatten Malala am 9. Oktober im Swat-Tal im Nordwesten Pakistans angegriffen, als sie im Schulbus unterwegs war. Sie wurde von Kugeln im Kopf und in der linken Schulter getroffen.

Tagelang rang sie mit dem Tod. Malala hatte vor drei Jahren damit begonnen, auf einer Blog-Seite der britischen Rundfunkgesellschaft BBC über Gräueltaten der Taliban im Swat-Tal zu schreiben. Sie setzte sich vor allem auch für das Recht auf Bildung für Mädchen ein.