Elfenbeinküste

Ouattara: Militäraktion in Elfenbeinküste zum Sturz von Gbagbo

Laurent Gbagbo soll mit einer Militäraktion westafrikanischer Armeen aus dem Amt gejagt werden

Laurent Gbagbo soll mit einer Militäraktion westafrikanischer Armeen aus dem Amt gejagt werden

Die westafrikanischen Armeen bereiten sich nach Angaben des international anerkannten Gewinners der Präsidentschaftswahlen in der Elfenbeinküste, Alassane Ouattara, auf eine Militäraktion zum Sturz des ivorischen Machthabers Laurent Gbagbo vor.

"Der Militäreinmarsch ist bereits geplant und organisiert", sagte Ouattara am Mittwoch der französischen Zeitung "La Croix". Der Vorsitzende der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS), Nigerias Präsident Goodluck Jonathan, habe ihm seine Entschlossenheit zugesichert.

Die Militärchefs der ECOWAS hatten sich diese Woche in Mali zu Gesprächen über eine mögliche Militärintervention in der Elfenbeinküste getroffen.

Im Land tobt derzeit ein Machtkampf zwischen Gbagbo und Ouattara. Beide beanspruchen den Sieg bei der Präsidentschaftswahl vom 28. November für sich und haben sich als Präsidenten vereidigen lassen. Die internationale Gemeinschaft hält Ouattara für den rechtmässigen Sieger.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1