"Es müssen alle gerettet werden, aber dann müssen die Menschen zurück in die Türkei geschickt werden", zitierte die Zeitung "Österreich" den Regierungschef am Freitag in der Online-Ausgabe. "Dann wäre Frontex nicht mehr nur ein Rettungsprogramm, sondern tatsächlich auch ein Grenzschutzprogramm."

Allerdings müsste die Türkei bei diesem "Plan A" mitspielen, sagte Faymann weiter. Anderenfalls müsse "Plan B" umgesetzt und die Innengrenzen wieder gesichert werden.