US-Schulden

Obama spricht mit Fed-Chef Bernanke über Schuldenkrise

Bernanke bei Obama im Weissen Haus

Bernanke bei Obama im Weissen Haus

US-Präsident Barack Obama hat den Präsidenten der US-Notenbank, Ben Bernanke, empfangen. Die beiden hätten sich über die Schwierigkeiten der US-Wirtschaft und die Ansteckungsgefahr der Schuldenkrise in Europa unterhalten, teilte das Weisse Haus mit.

Auch die Perspektiven eines Wirtschaftsaufschwungs und einer Verbesserung des Arbeitsmarktes, sowie die Notwendigkeit der Senkung des Bugdetdefizits seien besprochen worden, hiess es. Beim dritten Treffen von Obama mit Bernanke in diesem Jahr war unter anderem auch Finanzminister Timothy Geithner anwesend.

Zuvor hatte das US-Finanzministerium mitgeteilt, dass das Haushaltsdefizit der USA für das laufende Fiskaljahr schon jetzt bei mehr als einer Billion Dollar liege. Demnach lag das Minus Ende Juli bei 1,1 Bio. Dollar. Damit wird das dritte Jahr in Folge die Marke von einer Billion durchbrochen.

Für das gesamte Haushaltsjahr könnte das Schuldenloch den Vorjahreswert von 1,29 Bio. Dollar übersteigen. Das Rekorddefizit im Jahr 2009 betrug 1,41 Bio. Dollar.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1