Diplomatie

Obama besucht entmilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea

US-Präsident Obama auf TV-Bildschirm in Korea (Archiv)

US-Präsident Obama auf TV-Bildschirm in Korea (Archiv)

US-Präsident Barack Obama besucht am Sonntag die entmilitarisierte Zone zwischen Nordkorea und Südkorea. Wie ein Vertreter des Weissen Hauses am Dienstag sagte, plant Obama den Besuch nach seiner Ankunft in Seoul für einen Gipfel zur nuklearen Sicherheit.

Bei seinem dreitägigen Aufenthalt in Südkorea wird Obama demnach auch bilaterale Gespräche mit Chinas Staatschef Hu Jintao, Russlands Präsidenten Dmitri Medwedew und Südkoreas Staatsoberhaupt Lee Myung Bak führen. Nordkorea und Südkorea befinden sich seit dem Korea-Krieg (1950-53) offiziell im Kriegszustand.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder militärische Zwischenfälle zwischen beiden Staaten. Obama war seit seinem Amtsantritt bereits zweimal in Südkorea, aber noch nicht in der mehrere Kilometer breiten entmilitarisierten Zone. Die USA haben in Südkorea fast 30'000 Soldaten stationiert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1