USA

Obama beantragt weitere Milliarden für Hilfe nach Naturkatastrophen

Barack Obama beantragt beim Kongress mehr Geld für die Bewältigung der Hochwasserschäden (Archiv)

Barack Obama beantragt beim Kongress mehr Geld für die Bewältigung der Hochwasserschäden (Archiv)

US-Präsident Barack Obama hat beim Kongress zusätzliche 5,1 Milliarden Dollar für die Beseitigung der Schäden von Naturkatastrophen beantragt. Obama begründet dies unter anderem mit den durch den Hurrikan «Irene» verursachten Schäden.

Der US-Präsident stellte seinen Antrag am Freitagabend (Ortszeit) in einem Brief an den republikanischen Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, John Boehner.

Für dieses Jahr beantragt Obama 500 Millionen Dollar zusätzlich, für das kommende Jahr 4,6 Milliarden Dollar. Allein den Beitrag seiner Regierung für den Wiederaufbau nach "Irene" beziffert Obama mit 1,5 Milliarden Dollar.

Der Hurrikan "Irene" war vor zwei Wochen die US-Küste entlanggezogen. Heftige Winde und starke Regenfälle hatten Häuser zerstört und zu Überschwemmungen geführt. Besonders betroffen waren die Bundesstaaten North Carolina, Virginia, New Jersey und Vermont. Zuletzt hatten Ausläufer des Tropensturms "Lee" der südlichen Golfküste der USA heftige Regenfälle gebracht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1