Klassische Musik

Neuseeland: Einkaufszentrum bekämpft mit Klassikmusik Ladendiebe

Der jüngere der beiden war für einen Einbruchdiebstahl in der vergangenen Woche in Oetwil an der Limmat verantwortlich. (Symbolbild)

Der jüngere der beiden war für einen Einbruchdiebstahl in der vergangenen Woche in Oetwil an der Limmat verantwortlich. (Symbolbild)

Mit klassischer Musik sind die Verantwortlichen eines Einkaufszentrums in Neuseeland erfolgreich gegen Kriminalität vorgegangen. Die Sicherheitsleute müssten derzeit nur noch rund zwei Mal pro Woche einschreiten.

Vor zwei Jahren habe es noch 86 Vorfälle pro Woche gegeben, sagte der Leiter der Vereinigung der Geschäftsleute der Innenstadt von Christchurch, Paul Lonsdale, der Zeitung "Christchurch Press" vom Montag. "Es ist jetzt viel angenehmer. Die Leute setzen sich auch gerne mal hin, weil sie sich sicherer fühlen."

Ein Polizist bestätigte der Zeitung die positive Wirkung der Massnahme. Die klassische Musik sorge für ein Umfeld, das "gutes Benehmen" fördere.

Pläne, auch Musik des Schmusesängers Barry Manilow zu spielen, wurden Lonsdale zufolge schnell begraben: Diese Lieder hätten Kunden vertreiben können.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1