Deutschland

Nawalny: Russland muss Ermittlung ernsthaft vorantreiben

ARCHIV - Alexej Nawalny lächelt, nachdem er seine Stimme bei der Stadtratswahl abgegeben habt. Foto: Andrew Lubimov/AP/dpa

ARCHIV - Alexej Nawalny lächelt, nachdem er seine Stimme bei der Stadtratswahl abgegeben habt. Foto: Andrew Lubimov/AP/dpa

Nach seiner Vergiftung hat der Kremlgegner Alexej Nawalny die russischen Behörden per Video aufgefordert, Ermittlungen ernsthaft voranzutreiben.

"Warum gibt es in meinem Fall noch kein Strafverfahren, keine Ermittlungen? Ich weiss nicht, wo meine Bekleidung ist und bekomme keinen Einblick in meine eigene medizinische Dokumentation", sagte Nawalny in einem dreiminütigen Videoclip, der am Donnerstag in seinem Blog veröffentlicht wurde.

Die Fristen für Ermittlungen seien längst abgelaufen, so der Oppositionspolitiker. Die russische Regierung verweise ständig auf Deutschland. Er sei aber ein russischer Staatsbürger, auf den in Sibirien ein Mordanschlag verübt worden sei. "Ich fordere, dass die Ermittlungen in Russland aufgenommen werden, auch die Rechtsprechung muss in Russland erfolgen." Dass das alles nicht passiere, zeuge davon, dass das Entscheidungszentrum im Kreml liege.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1