Genua

Nach dem Einsturz: Der Neubau der «Morandi-Brücke» im Zeitraffer

Genua: Der Neubau der "Morandi-Brücke" im Zeitraffer

Genua: Der Neubau der "Morandi-Brücke" im Zeitraffer

In Genua schreitet der Bau der neuen Autobahnbrücke weiter voran. Die "Morandi-Brücke" war im August 2018 eingestürzt und riss 43 Menschen in den Tod. In den letzten zwei Wochen wurden nun rund 8000 Kubikmeter Beton im Bauwerk vergossen.

In Genua schreitet der Bau der neuen Autobahnbrücke weiter voran. Die «Morandi-Brücke» war im August 2018 eingestürzt und riss 43 Menschen in den Tod. In den letzten zwei Wochen wurden nun rund 8000 Kubikmeter Beton im Bauwerk vergossen.

Brückeneinsturz in Genua: Der Moment der Katastrophe im Video

Brücke in Genua: Der Moment der Katastrophe im Video

Brücke in Genua: Der Moment der Katastrophe im Video (August 2018)

Die Polizei hat Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht. Die Bergung wurde unterdessen wegen verdächtigen «Geräuschen» unterbrochen.

Hier fliegt der Rest der Morandi-Autobahnbrücke in Genua mit viel Getöse in die Luft:

Hier fliegt der Rest der Morandi-Autobahnbrücke in Genua mit viel Getöse in die Luft.

Hier fliegt der Rest der Morandi-Autobahnbrücke in Genua mit viel Getöse in die Luft.

Zehn Monate nach dem verheerenden Einsturz der Autobahnbrücke in Genua sind die beiden noch stehenden riesigen Pfeiler gesprengt worden. Es war eine Sache weniger Sekunden, Tausende Kubikmeter Stahl und Beton zu Fall zu bringen. (28.6.2019)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1