Mursi wird weiterhin auf einem Gelände der Republikanischen Garde in Kairo festgehalten. In Justizkreisen hiess es, er solle in den kommenden Tagen angeklagt werden.

Bei Auseinandersetzungen zwischen Anhängern und Gegnern Mursis sowie des Militärs wurden innerhalb einer guten Woche mehr als 90 Menschen getötet. Die Armee begründete die Entmachtung Mursis damit, dass sie den Willen der Nation ausführe.

Vor dem Sturz Mursis hatten Millionen Menschen Ende Juni gegen die Wirtschaftskrise und die Macht der Islamisten demonstriert.