Die Mine befindet sich in Pangoy im umkämpften Nordosten des Landes. Behördensprecher sagten dem Radiosender Radio Okapi, dass die Rettungsarbeiten von bewaffneten Rebellengruppen, die in der Region operierten, behindert würden.

Unter der Erde des Kongo liegen zahlreiche Rohstoffe, darunter neben Gold auch Silber, Diamanten, Erdöl und Kupfer. Dennoch gilt das Land als eines der ärmsten der Erde.

Immer wieder gibt es Vorwürfe, dass sich vor allem internationale Firmen bereichern, während die Bergleute in den unsicheren Minen für einen geringen Tageslohn Schwerstarbeit leisten.