Hier, im Quartier Greenwich Village, hat Michael Wolff das explosive Buch geschrieben, das seit Januar die Bestseller-Listen in den USA anführt. Präsident Donald Trump sah sich nach Wolffs Diagnose – er sei dumm und verhalte sich wie ein Kind – gezwungen, sich von seinem Doktor bestätigen zu lassen, er sei kerngesund, ja sogar ein «stabiles Genie».

Die «Schweiz am Wochenende» veröffentlicht am Samstag ein ausführliches Gespräch mit Michael Wolff. Darin analysiert er das «Hire and fire»-Prinzip des Präsidenten, seine TV-Sucht, die Risiken der Russland-Ermittlungen und der Klagen von Frauen, die über eine Sex-Affäre mit Trump berichten – und die Wahrscheinlichkeit, dass Trump vorzeitig zurücktritt.