Die Fluten nach heftigen Regenfällen hätten 20 Provinzen vor allem im Norden des Landes getroffen. Hunderte Häuser seien zerstört worden, viele Menschen seien obdachlos geworden, sagte Kakar. Auch die Hauptstadt Kabul war von dem Hochwasser betroffen.