Spanien

Mallorca will Touristen eine Steuer abknöpfen – bis zu 2 Euro pro Tag

Touristen am Strand von Mallorca (Archivbild).

Touristen am Strand von Mallorca (Archivbild).

Die spanische Urlaubsinsel Mallorca will eine Touristensteuer einführen. Die Rede ist von ein bis zwei Euro pro Tag.

"Geplant sind ein bis zwei Euro pro Tag und Feriengast, wahrscheinlich ab einem Alter von 14 Jahren", sagte der Tourismusminister der Balearen, Biel Barceló, der deutschsprachigen "Mallorca Zeitung".

Voraussichtlich werde es unterschiedliche Tarife für die Haupt- und Nebensaison geben. Die Einnahmen werden sich Barceló zufolge zwischen 50 und 100 Millionen Euro bewegen.

Die Einführung der Touristensteuer sei für 2016 geplant, sagte der Minister. Ein möglicher Stichtag sei der 1. November, falls die Abgabe in den Unterkünften eingezogen werde.

Derzeit liefen aber noch Verhandlungen mit der Flughafenverwaltung und der Zentralregierung, um eine Bezahlung in den Häfen und Flughäfen zu prüfen. "In diesem Fall könnten wir die Abgabe schon früher einführen", sagte Barceló der "Mallorca Zeitung".

Die Einnahmen aus der Steuer sollen dem Minister zufolge wieder in den Tourismus fliessen. Das Geld könne in den Umweltschutz, in Infrastrukturprojekte oder "in die Modernisierung in die Jahre gekommener Tourismusgebiete" gesteckt werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1