Pakistan

Malala-Tag für Bildung und gegen Extremismus in Pakistan

Kinder demonstrieren am Malala-Tag in Karachi für Bildung

Kinder demonstrieren am Malala-Tag in Karachi für Bildung

Einen Monat nach dem Mordanschlag auf die 15-jährige Schülerin Malala Yousafzai hat Pakistan am Samstag den Malala-Tag für Bildung und gegen Extremismus begangen.

Am 9. Oktober hatten Taliban-Kämpfer der pakistanischen Aktivistin, die sich für Schulbildung für Mädchen einsetzt, gezielt in den Kopf geschossen. Sie wird noch immer in einem Spital in der britischen Stadt Birmingham behandelt. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte den 10. November zum Malala-Tag ausgerufen.

Der UNO-Sondergesandte für Bildung, Gordon Brown, traf in der Hauptstadt Islamabad den pakistanischen Präsidenten Asif Ali Zardari. Er übergab diesem eine Petition zur Förderung der Schulbildung mit einer Million Unterschriften.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1