Frankreich

Macron zeichnet zwei Helden des Strassburger Anschlags aus

Der französische Präsident Emmanuel Macron nimmt am Dienstag zwei Personen in die Ehrenlegion auf, um sie für ihren Mut während des Anschlags von Strassburg auszuzeichnen.

Der französische Präsident Emmanuel Macron nimmt am Dienstag zwei Personen in die Ehrenlegion auf, um sie für ihren Mut während des Anschlags von Strassburg auszuzeichnen.

Fast zehn Monate nach dem Anschlag in Strassburg hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zwei Männer für ihren Mut ausgezeichnet. Er nahm einen 28-jährigen Musiker und einen Polizisten in die Ehrenlegion auf.

Sie waren gegen den Attentäter Chérif Chekatt vorgegangen. "Heute ehrt die Republik mit Ihnen zwei der Helden, die sie zu ihren Kindern zählen darf, und huldigt dem Mut einer ganzen Stadt", sagte Macron bei der Zeremonie in Strassburg am Dienstag.

Chekatt hatte am 11. Dezember 2018 in der Nähe des Strassburger Weihnachtsmarkts auf Passanten geschossen und sie mit einem Messer angegriffen. Der Franzose mit algerischen Wurzeln tötete fünf Menschen. Der nun geehrte Musiker versuchte, Chekatt niederzuringen, als dieser vor einer Bar auf ihn schoss.

Der Polizist war Teil der Patrouille, die Chekatt nach zweitägiger Grossfahndung aufgespürt und erschossen hatte. Der Attentäter hatte vor seiner Tat der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Treue geschworen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1