Libyen

Libysche Rebellen erobern Sahara-Stadt Morsuk im Südwesten

Ein libyscher Rebell (Archiv)

Ein libyscher Rebell (Archiv)

Die libyschen Rebellen haben auf ihrem Vormarsch nach Tripolis am Donnerstag nach eigenen Angaben weitere Geländegewinne erzielt. Im Westen des Landes brachten ihre Truppen demnach ein Raffineriegelände in Sawijah unter ihre Kontrolle, im Südwesten die wichtige Stadt Morsuk.

Ein Kommandant der Rebellen versicherte, ihre Kämpfer hätten die Kontrolle über das 60 Hektar grosse Gelände der Raffinerie von Sawijah übernommen. Das Spital sei dagegen weiter unter der Kontrolle der Truppen von Machthaber Muammar al-Gaddafi.

Regierungschef Baghdadi Mahmudi bestritt die Einnahme der Raffinerie. Zugleich schlug er einen "sofortigen Waffenstillstand" vor. "Wir sind bereit, den Dialog umgehend zu beginnen, um diese Krise sofort beizulegen", erklärte er.

Gaddafis Zukunft werde jedoch nicht Gegenstand von Diskussionen sein. Der Präsident des Nationalen Übergangsrats, Mustafa Abdel Dschalil, bekräftigte dagegen, dass für die Rebellen Gaddafis Rücktritt die Voraussetzung für Gespräche sei.

Schlinge um Tripolis zieht sich zusammen

Dschalil sagte der arabischen Zeitung "Aschark el Awsat", die Schlinge um Tripolis ziehe sich immer mehr zusammen. Er hoffe, das Zuckerfest, mit dem Ende August der Fastenmonat Ramadan zu Ende geht, in Tripolis zu feiern. Da Gaddafi es ablehne sich zurückzuziehen, befürchte er aber ein "wahres Gemetzel".

Sawijah ist die einzige Raffinerie im Westen Libyens und daher von strategischer Bedeutung für die Versorgung der Hauptstadt. Wie das Verteidigungsministerium in London mitteilte, versenkten britische Kampfjets am Mittwoch in der Nähe des Hafens Sawijah ein Schiff der libyschen Marine. Auch andere Ziele in der Nähe der Hafenstadt seien von der Royal Air Force getroffen worden.

Weitere Städte "befreit"

Ein Rebellensprecher erklärte, Aufständische der Volksgruppe der Tubu seien am Mittwochnachmittag in die Sahara-Stadt Morsuk eingerückt. Nach einem einstündigen heftigen Gefecht mit Regierungstruppen hätten sie die Kontrolle über die Stadt und die dortige Garnison übernommen.

Bei den Kämpfen seien ein Dutzend Soldaten getötet und fünf Offiziere festgenommen worden. Morsuk ist die zweitgrösste Stadt der Region Fessan im Südwesten Libyens und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt auf dem Weg in die Südsahara.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1