Nordirland

Kurz vor Clinton-Besuch findet nordirische Polizei Sprengsatz

Irische Polizisten im Einsatz (Symbolbild)

Irische Polizisten im Einsatz (Symbolbild)

Kurz vor einem Besuch von US-Aussenministerin Hillary Clinton sind in Nordirland die Unruhen weitergegangen. In einem Auto in der Grafschaft Londonderry wurde am Donnerstagabend ein «funktionsfähiger Sprengsatz» gefunden

Um ihn zu entschärfen, mussten Bombenexperten anrücken und einige Häuser evakuiert werden. Vier Männer wurden festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Clinton sollte am Freitag unter anderem das nordirische Regionalparlament sowie ein Besucherzentrum zum Ozeanriesen Titanic besuchen.

In den vergangenen Tagen war es in der vom Konflikt zwischen pro-britischen Protestanten und Katholiken, die zur Republik Irland gehören wollen, geprägten Region mehrfach zu Auseinandersetzungen gekommen.

Auslöser war eine Entscheidung der Stadtverwaltung von Belfast, die britische Flagge nicht mehr jeden Tag zu hissen, sondern nur noch an bestimmten Tagen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1