IS-Vormarsch

Koalition meldet Erfolg bei Luftangriffen auf syrische IS-Hochburg

Kampfjet auf dem Deck eines US-Flugzeugträges: Die US-geführte Koalition hat am Samstag im Kampf gegen Dschihadisten Ziele in der syrischen Stadt angegriffen (Archivbild).

Kampfjet auf dem Deck eines US-Flugzeugträges: Die US-geführte Koalition hat am Samstag im Kampf gegen Dschihadisten Ziele in der syrischen Stadt angegriffen (Archivbild).

Die US-geführte Koalition gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat am Samstag 16 Luftangriffe gegen IS-Ziele in deren nordsyrischen Hochburg al-Rakka geflogen. Die Koalition spricht von bedeutenden Fortschritten.

Bei den bislang umfangreichsten Angriffen in Syrien seien mehrere Gebäude des IS sowie strategisch wichtige Strassen zerstört worden, erklärte der Sprecher des Bündnisses, Thomas Gilleran. Die Operation habe sich auf Korridore konzentriert, die der Islamische Staat zum Transport von Kämpfern und Ausrüstung benutzt habe.

Die Möglichkeiten der radikalislamischen Miliz, Militärmaterial von Syrien in den Irak zu bringen, sei deutlich eingeschränkt worden.

Kurz zuvor hatte der IS Videoaufnahmen ins Internet gestellt, auf denen zu sehen ist, wie jugendliche Miliz-Mitglieder im Amphitheater der historischen Stadt Palmyra 25 syrische Soldaten hinrichten. Aktivisten der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichteten zudem von schweren Kämpfen in mehreren Teilen der westsyrischen Metropole Aleppo.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1